Marmelade als Krisenvorsorge herstellen

In diesem Blogbeitrag zeigen wir eine Schritt für Schritt Anleitung wie man selbst Marmelade für die Krisenvorsorge herstellen kann. Hierbei ist die Priorität der Herstellung nicht in den Vitaminen, denn die werden aufgrund der längeren Kochdauer aller Wahrscheinlichkeit nach vernichtet. Es geht darum sich moralisch und psychisch zu stärken, denn gerade in Krisensituationen tun bekannte und mit schönen Erinnerungen verknüpfte Empfindungen einfach gut. Doch nun zum praktischen Teil an unserem aktuellen Beispiel der Kirsche.

 

Kirschbaum1. Frisches Obst - am besten selbst gepflückt!

Wenn man das Glück hat einen Landwirt in der Umgebung zu haben dann muss man dieses nutzen. In der Bodensee Region gibt es zahlreiche Landwirte die auch heute noch das "Selber pflücken" erlauben und somit klein und groß eine einzigartige Möglichkeit bieten an das frischeste Obst zu gelangen. Abgesehen von dem imensen Nährstoffgehalt von frisch gepflücktem Obst, ist auch die positive Erinnerung die mit dem Erlebnis verknüpft wird unbezahlbar. Vor allem Kinder sehen woher das Obst kommt und wie man es pflückt und sind sehr interessiert und neugierig bei der Sache. Man sollte nur darauf achten nicht zuviel zu naschen, ansonsten ist Bauchweh unumgänglich. Und übrigends man sollte nie Kirschen essen und Wasser trinken, denn das kann Koliken verursachen.

 

Kirschen waschen2. Waschen und entkernen

Wenn man fleißig war und jede zweite Kirsche in den Korb gelegt hat :-) hat man dann ca. 19 kg Kirschen gepflückt und braucht schon einen Wäschekorb um das Obst sorgfältig waschen zu können. Weiters schwimmen faule Kirschen dann oben auf, die zufällig mit rein gerutscht sind, und man kann diese leichter entfernen.
Zum entfernen der Kerne bietet sich ein mechanischer Kirschkernentferner an. Das Entkernen geht so ziemlich schnell voran, trotzdem sollte man immer kontrollieren ob die Kerne auch wirklich rausfallen, denn ab und zu bleiben die hartnäckigen an der Kirsche hängen.

KirschentkernerKirschkerneentkernte KirschenHartnäckige Kirschkerne

 

Schicht KirschenSchicht Zucker3. Kirschen mit Zucker schichten

Die entkernten Kirschen kommen in einen großen Topf und zwar Schichtweise, dass heißt eine Schicht Kirschen und dann eine Schicht Zucker usw. Den Topf kurz davor mit kochend heißem Wasser ausspülen. Bei dem Schichten darauf achten den Topf nicht Randvoll zu füllen, denn durch die Gärung und das spätere Kochen entsteht Schaum und dieser braucht Platz, ansonsten landet alles auf dem Herd. Auf unserem Cerankochfeld haben sich durch die Zuckerkristalle und die Hitze der Herdplatte feine Löcher in das Kochfeld (bzw. rund um das Kochfeld) gebrannt, deshalb hier wirklich eine handbreit Platz von oben lassen. Der Topf kann nun zugedeckt an einem kühleren Ort über Nacht stehen gelassen werden, dass intensiviert den Geschmack. Auf 1 kg Kirschen haben wir 0,5 kg normalen Zucker verwendet.

 

4. Kochen und bei Bedarf pürieren

Am Morgen haben die Kirschen Saft gelassen und der Zucker ist weitgehend geschmolzen. Nun kann man auf voller Flamme einschalten und warten bis das ganze aufkocht, danach kann man die Temperatur auf ca. die Hälfte reduzieren und je nach Wassergehalt auf die gewünschte Konsistenz (Gelierprobe) kochen. Den Topf einfach immer mal wieder rütteln und drehen vor allem am Anfang - nicht mit einem Löffel rühren wenn man die Früchte ganz lassen möchte. Pürierte KirschenMan kann die Früchte auch ganz lassen, dann muss man aber viel länger kochen (ca. 6-8 Stunden), weil das gelieren länger dauert. Wenn man die Früchte püriert ist dieser Zeitpunkt schneller erreicht (bei unserer Menge ca. 4 Stunden) man muss dann aber darauf achten, dass nichts anbrennt.

 

5. Desinfizieren der Gläser und Deckel sowie Utensilien

Es ist wichtig bei der Marmeladenherstellung auf Hygiene zu achten. Denn Bakterien führen zu vorzeitigem Verderb. Je sauberer man arbeitet, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit das die Marmelade später schimmelt oder gar sauer wird.

Die Gläser und Deckel werden mind. 10 Minuten ausgekocht, sowie die benötigten Utensilien (wie zb. Schöpfer und Trichter usw.). Dann werden Sie aus dem kochenden Wasser genommen und auf ausgekochte und gebügelte Geschirrtücher gelegt und ebenfalls mit so einem ausgekochten und gebügelten Geschirrtuch abgedeckt.

Gläser auskochenZeitschaltuhrGläser auf Geschirtuch

 

6. Abfüllen, Beschriften, Lagern

Ist die Marmelade zufriedenstellend geliert dann kann man die heiße Masse in die vorbereiteten noch heißen Gläser abfüllen. Die Gläser nicht randvoll füllen sondern ca. 1 - 2 cm von oben Platz lassen. Dann den Deckel fest draufschrauben und auskühlen lassen. Durch die Abkühlung bildet sich im Glas ein Vakuum (daran zu erkennen dass sich der Deckel in Richtung Glasinneres zieht) welches ebenfalls ein Verderben verzögert. Beim Öffnen erklingt dann das uns bekannte "Blopp" und die Deckelmitte hüpft wieder in Ihre ursprüngliche Position zurück. Abfüllen der Marmelade

Wenn man ganz auf Nummer sicher gehen möchte, dann kann man die abgefüllten und geschlossenen Gläser nochmals in kochendes Wasser stellen und etwa 10 bis 15 Minuten kochen. Es ist hierbei darauf zu achten, dass man einen tiefen Topf nimmt, denn das Wasser sollte ca. 2 - 3 cm über den verschlossenen Deckeln sein. Bei diesem Vorgang entweicht dann die gesamte Luft aus dem Glas. Abfüllen ins Glas

Wenn alles ausgekühlt ist, die Gläser beschriften und am besten an einem kühlen und dunklen Ort (Keller) lagern.

Fertige Marmelade

Tip:

Wenn man möchte können die Kirschkerne zu Kirschkernkissen weiterverarbeitet werden, diese lassen sich ebenfalls lange Zeit gut lagern und dienen im Notfall als praktische Helfer und sind eine gute Alternative zu den bekannten Warm/Cold Packs. Warm angewendet können sie Verspannungen und Muskelschmerzen lindern sowie rheumatische Beschwerden und Bauchweh. Gekühlt angewendet werden die Kirschkernkissen gerne bei Kopfschmerzen, Blutergüssen und Prellungen.

 

Bildquellenangabe

© Jetti Kuhlemann / PIXELIO

 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.