Krisenvorsorge Trinkwasser

Trinkwasser ist mit Abstand unser wichtigstes Lebensmittel - ein Mensch sollte pro Tag 2-3 Liter Wasser trinken. Ernährungswissenschaftlich wissen wir, dass ein überleben ohne Wasser höchstens 3 Tage möglich ist.

Zur Planung einer guten Krisenvorsorge sollte man in Betracht ziehen, dass es z.b. durch Stromausfall zu Störungen der öffentlichen Wasserversorgung kommen kann oder das Wasser wird verunreinigt.
Wir haben jedoch einige Möglichkeiten in Krisenzeiten an Wasser zu gelangen, die wie folgt wären:

  • Seen
  • Flüsse und Bäche
  • Regenwasser
  • Quellwasser
  • Oberflächenwasser
  • eigene Notbevorratung von Wasser


Alldings müssen die meisten in der Natur vorkommenden Gewässer gereinigt werden.

Es gibt verschiedene Arten von Belastung:

Familie  Bekannte Keime   Grössenordnung   
Viren

Hepatitis A, Norwalk-Virus, Rota- Virus, Polio-Virus

0,02-0,2 Mikron
Bakterien

E-coli (Escherichaia coli), Salmonellen (Salmonella typhimurium), Cholera  (Vibrio cholerae)

0,02 - 5 Mikron
Protozoen

Amöbenruht ( Entamoeba histoytica),Giardia, Lamblien (Giardia intestinalis), Kryptosporidien (Cryptosporidium parvum)

1 - 15 Mikron

 

 

Viren                  Bakterien                Protozoen

Um diese Gefahren auszuschließen ist es notwendig das Wasser vor dem Trinken mit geeigneten Mitteln zu filtern, reinigen und desinfizieren um somit das Risiko einer Infektion auszuschließen.


Es gibt verschiedene Methoden das Wasser in Krisenzeiten aufzubereiten:

Als Notlösung kann man sich einen eigenen Filter zusammenbauen nach der Bauanleitung von www.weltleben.at

 

 

Mache unten ein Loch mit 2-3 Zentimeter Durchmesser. Bei der Flasche ist es bereits vorhanden, schneide nur den Boden heraus.
Wasche die Kohle, wenn möglich mit sauberem Wasser ordentlich durch. Fülle die Schichten wie in der Abbildung ein. Sei bei der Sandschicht etwas großzügiger als in der Abbildung. Bei der dicken Stoff- oder Watteschicht knülle den Stoff zusammen.
Oben und unten beim Filter lege den Stoff ausgebreitet hinein. Die Oberste Stoffschicht fängt den gröbsten Schmutz vor der Kieselschicht auf und kann nach jedem Filtervorgang ausgebeutelt werden. Z.B. spanne ein Stück von einem Kleid oder einem T-Shirt oben darüber.
 
Den Filter so auf Steine, ein Holzgerüst oder etwas in der Art stellen, dass du unter das Ausflussloch dein Wassergefäß stellen kannst. Oder: Hänge den Filter einfach auf.
 
Die Schichten deines Filters müssen regelmäßig ausgewechselt werden. Wie oft hängt vom Verschmutzungsgrad des Wassers ab. Bei sehr trübem Wasser wirst du den FILTER A bereits nach 1-2 Tagen neu befüllen müssen. Den Stoff kannst du nachdem du ihn gründlich mit sauberem Wasser und Seife (!) gewaschen hast wieder verwenden. Wenn nur wenige Leute deinen Filter benutzen filtert er natürlich auch länger sauberes Wasser.
 
Die Tabelle gibt dir eine Empfehlung nach der du dich ungefähr richten kannst. Tage bis zum Auswechseln des Filterinhalts bei Benutzung durch die Höchstzahl an empfohlenen Personen.
 
2 Liter Plastikflaschenfilter für bis zu 2 Personen
sehr trübes Wasser: 1-2 Tage
trübes Wasser: 2-3 Tage
fast klares Wasser: 3-4 Tage
klares Wasser: 5-6 Tage

Tipp:

Nach dem Filtern: Bewahre das Wasser in schwarz gestrichenen Kanistern oder Gefäßen in der Sonne stehend auf. Schwarz nimmt mehr Wärme auf als jede andere Farbe. Wenn sich das Wasser für mindestens eine Stunde über 65° C erhitzt, werden die meisten restlichen Krankheitserreger abgetötet! Du ersparst dir damit viel Brennmaterial, Zeit und schonst auch deine Umwelt!

Hier noch ein Youtube -Video wie man sich in der freien Natur einen eigenen Wasserfilter bauen kann von www.vivalranger.com

Achtung: Bei all diesen Varianten sollte man das Wasser 5-7 min abkochen oder Micropur für die Entkeimung zu verwenden.

Die elganteste und beste Weise sind aber Wasserfilter auf dem Hause Katadyn.

Da empfehlen wir den Katadyn Pocket oder noch besser den Katadyn Combi plus. Der Katadyn Combi plus hat den Vorteil dass man ihn noch an einen Wasserhahn anschliessen kann und zusätzlich noch einen Aktivkohlefilter für besseren Geschmack hat. Ausserdem ist er auch günstiger!

Katadyn Pocket Filter        Combi Plus Filter

    Pocket Filter                                                Combi Plus Filter

 

Eigenschaften Katadyn Combi Plus

 

Lagerung bzw. Bevorratung von Trinkwasser

Der Mensch braucht ca. 2 - 3 Liter sauberes Trinkwasser pro Tag. Für dehydrierte Notnahrung braucht man auch noch 1-2 Liter Wasser. Somit ist es sinnvoll für die Krisenvorsorge 4-5 Liter pro Tag einzuplanen.

Da gibt es jetzt mehrere Möglichkeiten Wasser zu bevorraten

  • Mineralwasser in Kisten
  • Wasserkanister
  • Faltkanister (20L)
  • IBC Wassercontainer (1000 L)

 

Um das Wasser für 6 Monate haltbar zu machen verwendet man am besten Micropur Clasic die das Wasser mit Silberionen konservieren.

 Hier bekommen Sie noch mehr Informatien wie sie an sauberes Trinkwasser gewinnen

 

PDF Download Wasserwissen

 

 

Angeschaut