Langzeitlebensmittel - Notvorrat

Warum Langzeitlebensmittel für die Krisenvorsorge ideal geeignet sind?


Aus verschiedenen schon genannten Gründen sollte sich jeder Haushalt für einen bestimmten Zeitraum mit dem Wichtigsten versorgt haben. Hier eine paar Vorteile warum sich Langzeitlebensmittel besser dafür eignen als herkömmliche Varianten mit konventionellen Nahrungsmitteln.

Platzvorteil

Sie brauchen auch keinen Lagerraum von hunderten qm zu besitzen, denn durch moderne und zeitlich angepasste Herstellungsverfahren ist es gelungen, reichhaltige und dem Zweck entsprechende Vorsorgepakete herzustellen die ein Minimum an Platz benötigen.

Ausserdem falls Sie in einer Notsituation auf ihrem geschützten Heim flüchten müssen, zählt jedes Gramm welches man weniger tragen muss.

Sie haben eine kleine Wohnung und der Keller ist auch schon vollgestopft, was ist da naheliegender platzsparende Langzeitlebensmittel oder Fertignahrung in Konserven welche  mindestens drei mal so viel Platz benötigt?

Ausgewogene Ernährung

Sie brauchen auch nicht etliche Stunden darin zu investieren um sich mit der Ernährungslehre auseinander zu setzen, denn die von uns angebotenen Vorratspakete sind für den angegebenen Zeitraum pro Person nach strengsten Grundsätzen der Ernährung errechnet und zusammengestellt worden.

Mindesthaltbarkeit 15 Jahre

Durch die lange Mindesthaltbarkeit von über 15 Jahren, bei richtiger Lagerung erreichen Sie sogar eine Haltbarkeit von 20-25 Jahren. Hier ein PDF über die Haltbarkeit.

Diese extrem lange Haltbarkeit wird erreicht durch dehydrierte Lebensmittel und Fertiggerichte die unter Vakuum und Schutzatmosphäre in Metalldosen abgepackt und dicht verschlossen werden. Durch den Wasserentzug verlieren die Langzeitlebensmittel bis zu 90% an Gewicht und Volumen.

Leichtes und sorgenfreies Handling

Sie haben einen Vorrat auf den Sie sich verlassen können ohne ständig daran zu denken, dass eventuell etwas abläuft und Sie es wieder verbrauchen müssen und in diesem Zuge wieder ersetzen müssen.

Tip: Falls man trotzdem einen Teil mit Fertiggerichten in Dosen anlegen will, sollte man unbedingt bedenken, dass nicht alle Produkte das selbe Ablaufdatum haben, sonst wird es mit dem Verbrauch schwierig werden! 

Energiesparend

Ein weiterer Vorteil von Langzeitlebensmitteln gegenüber regulärer Nahrung zeigt sich in der unproblematischen Zubereitung. Hierbei wird nämlich nur heißes Wasser benötigt - im Notfall auch kaltes Wasser - , Sie verzichten auf lange Kochzeiten und sparen somit Energie die im Notfall auch nicht im Überfluss zur Verfügung steht.

Billiger 

Ja, sie lesen richtig es ist wirklich billiger. Zunächst scheint es durch den hohen Anschaffungspreis ziemlich teuer, oder? Machen wir doch mal einen Vergleich.

 

 Firma  Inzersdorfer  Innova
 MHD  3 Jahre  15 Jahre
 Inhalt  800 g  600 g
 Fertige Menge  800 g  2100 g
 Portionen  2  6
 Preis  2,99 Eur  31,25 Eur
 Preis / Portion  1,50 Eur  5,20 Eur
 Zwischenbilanz  3,5 billiger  3,5 mal teurer
 nach 10 Jahren  4 mal erneuert  immer noch das gleiche
 Kosten nach 10 Jahren ohne Inflation  6 Eur  5,20 Eur
 Kosten nach 10 Jahren mit 2 % Inflation  6,57 Eur  5,2 Eur
 nach 25 Jahren  9 mal erneuert  immer noch das gleiche
 Kosten nach 25 Jahren ohne Inflation  13,50 Eur  5,2
 Kosten nach 25 Jahren mit 2% Inflation  17,31  5,2

 

Gerade als ich Recherchen für diesen Artikel mache komme ich per Zufall auf die Seite von Ages, die über einen Produktrückruf von Inzersdorfer "Rindgulasch 400 g" in der Dose informiert!

Jetzt stellt sich mir die Fragen: Was ist mit den Menschen, die dieses Produkt als Notvorrat gekauft haben und nicht zufällig wie ich auf die Rückrufaktion stossen? Wie oft kommt so was vor? Sind Fertigprodukte in Dosen überhaupt geeignet als Krisenvorsorge?

Jeder kann sich die Fragen für sich selbst beantworten

Hier ein Inflationsrechner

 

Angeschaut