Die EMP Bombe - Impuls zum Blackout

Stellen Sie sich vor, eine Bombe explodiert und legt damit sämtliche elektrischen Anlagen und elektronischen Geräte lahm, ohne dabei Menschen zu verletzen. Durch einen starken nuklearen elektromagnetischen Impuls wäre dies möglich. Was würde passieren, wenn die Gesellschaft ihr elektrisches Netz verliert? Ist es möglich, dass Terrorgruppen über die nötige Technologie verfügen, um einen Anschlag dieser Art umzusetzen? “Die EMP-Bombe – Impuls zum Blackout” liefert Antworten.

Ok, Sie denken das würde keiner machen bzw. die Wahrscheinlichkeit wäre gering. Aber es gibt ein natürliches Phänomen, welches das gleiche Ergebnis bringt. Das wäre ein starker geomagnetischer Sonnensturm - ein koronaler Massenauswurf (KMA). Das wäre dann ein natürlicher EMP.

Im Jahr 1859 konnte man in Äquatornähe strahlende Polarlichter sehen. Sie entstehen, wenn elektrisch geladene Teilchen auf die oberen Schichten der Erdatmosphäre treffen. Normalerweise ist dieses Phänomen nur am Süd- und Nordpol zu beobachten. Die Erde wurde von einem starken geomagnetischen Sturm heimgesucht. Wäre das in der heutigen Zeit der Elektrifizierung passiert, hätten wir mit schwer wiegenden Folgen rechnen müssen.

Sonnenstürme hat es immer gegeben und wird es immer wieder geben. 2012-2013 soll ein ziemlich Sonnen aktives Jahr werden.

 

 

 

Wenn Sie dieses Video auf mobilen Geräten wie iphone oder iPad ansehen wollen gehen Sie bitte direkt auf die Vimeo Seite.

 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.